Kinderakademie 2017: erfolgreiche Kooperation wird fortgesetzt – und neue Unterstützer

Die Kinderakademie Gesundheit der Stiftung Mainzer Herz wird auch in diesem Jahr mit großer Unterstützung fortgesetzt: durch die AOK Rheinland-Pfalz-Saarland, “Mainz 05 hilft e.V.”. Der Verein “Together with Friends e.V.” (vormals ORGENTEC & Friends e.V.) steigt als neuer Förderer des Präventionsprogramms ein.

Die Kooperationspartner der Stiftung Mainzer Herz für die Kinderakademie Rheinland-Pfalz 2017: v.l. Harald Strutz, Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Münzel, Dr. Irmgard Stippler, Dr. Stephan Becker; (Foto: Peter Pulkowski)

Die Kooperationspartner der Stiftung Mainzer Herz für die Kinderakademie Rheinland-Pfalz 2017: v.l. Harald Strutz, Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Münzel, Dr. Irmgard Stippler, Dr. Stephan Becker; (Foto: Peter Pulkowski)

„Die Kinderakademie Gesundheit ist sicher unser Leuchtturmprojekt und ich lasse es mir nicht nehmen, den Unterricht bei den Kindern mit dem Thema: “Warum ist Rauchen schädlich” persönlich durchzuführen“, so Prof. Münzel, Initiator der Stiftung Mainzer Herz und Direktor am Zentrum für Kardiologie, Kardiologie I der Universitätsmedizin Mainz. Zusammen mit Irmgard Stippler, Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, berichtete er bei der Pressekonferenz am 16.2. über die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Kinderakademie im vergangenen Jahr.

Prof. Münzel stellt im Weiteren die Ergebnisse der Umfrage zum Thema Rauchen unter den teilnehmenden Schülern der Kinderakademie im Jahr 2016 vor. „Wie in den Vorjahren lässt sich ein deutliches soziales Gefälle beobachten, wonach Kinder und Jugendliche der IGS und Realschulen häufiger rauchen, selbst E-Zigaretten sowie Shishas kaufen und ausprobieren als Schüler von Gymnasien. Diese Kinder sind auch mehr vom Passivrauchen betroffen. 25% dieser Gruppe rauchen im Gegensatz zu 4% der Gruppe Schüler, die ein Gymnasium besuchen. Des Weiteren rauchen knapp 40% der Eltern von Realschulkindern und davon 15% sogar in der Wohnung.“

In einer Studie konnte zuletzt nachgewiesen werden, dass Rauchverbote bei Passivrauchern zu einem Rückgang der Herzinfarktrate um 14% geführt haben.
Nach wie vor sterben fast 50% der Deutschen an Herzkreislauferkrankungen. Wir sind die Europameister im Dicksein und Weltmeister im Bluthochdruck. Insofern ist Prävention im Herzkreislaufbereich von äußerster Wichtigkeit. Aus diesen Gründen hat die Stiftung Mainzer Herz die Kinderakademie Gesundheit ins Leben berufen, um Kindern im Alter von 12-13 Jahren zu erklären, warum Rauchen schädlich ist, warum man sich bewegen muss und wie man sich gesund ernährt. Zudem werden die Kinder im Bereich Wiederbelebung ausgebildet.

Im Jahr 2016 hat die Stiftung Mainzer Herz 45 Schulklassen mit insgesamt 1139 Schülerinnen und Schülern aus ganz Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland unterrichtet.
Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat dieses Projekt auch 2016 unterstützt und hat bereits für die nächsten 2 Jahre Fördermittel zugesagt. “Gerne fördern wir diese lobenswerten Präventionsprojekte, denn aktive Jugendarbeit gehört in einer alternden Gesellschaft zu unser aller Aufgabe und ist gerade bei der Gesundheitskasse ein zentrales Thema“, betont Dr. Irmgard Stippler von der AOK. “Wir müssen die Kinder und Jugendlichen aufklären und die Lust auf gesunde Lebensweise wecken, denn gerade im Kindesalter kann das Gesundheitsverhalten durch sorgende Netzwerke noch positiv beeinflusst werden“.

Als neuen Partner konnte die Stiftung Mainzer Herz für 2017 den Verein “Together with Friends e.V.” gewinnen. Der Vorstand Dr. Stephan Becker und Dr. Wigbert Berg werden in diesem Jahr die Arbeit der Kinderakademie mit einem finanziellen Beitrag in Höhe von 10000 EUR unterstützen. “Wir sind fasziniert von dieser Rheinland-Pfalz-weiten Initiative der Stiftung Mainzer Herz”, kommentiert Dr. Becker, “und wir glauben, dass, der von dieser Veranstaltung gewählte Focus mit den Themen, Rauchen, gesunde Ernährung, regelmäßige körperliche Bewegung und Wiederbeleben, genau der richtige Ansatz ist, um Herzkreislaufprävention im Kindesalter erfolgreich durchzuführen. Die Zielsetzung der Kinderakademie im Rahmen der Stiftung Mainzer Herz deckt sich mit den Zielen unseres gemeinnützigen Vereins „Together with Friends“ zur ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge, insbesondere der Suchtprävention und Ernährungsschulung. Daher freuen wir uns, die im Rahmen der Kinderakademie geleistete herausragende Arbeit für die Jugend, mit unserer Unterstützung begleiten zu dürfen.“

Wieder unterstützen wird Mainz 05 hilft e.V. die Kinderakademie durch ihr zur Verfügung stellen der OPEL Arena für ein Event. “Wir kennen das Engagement von Prof. Münzel nun schon seit mehreren Jahren und unterstützen ihn gerne bei seinem Präventionsunterricht für Kinder, um Herzkreislauferkrankungen vorzubeugen.“ kommentiert Harald Strutz, Präsident des 1. FSV Mainz 05.

Quelle: http://www.herzstiftung-mainzer-herz.de/herzstiftung/presse/presse-2017.html