102 Schulklassen haben sich für die Kinderakademie beworben

Rekordzahl: 102 Schulklassen aus ganz Rheinland-Pfalz und dem Saarland bewerben sich für die Kinderakademie Gesundheit 2017 der Stiftung Mainzer Herz

Das Los entscheidet – Stiftung Mainzer Herz erweitert sein Angebot auf 51 Plätze
Nachdem 2016 die Resonanz auf die Kinderakademie Gesundheit ungebrochen groß war, gibt es in 2017 einen neuen Rekord an Schulklassen, die sich um die Teilnahme an der Kinderakademie bewerben. Haben sich in 2016 bereits 67 Klassen auf die Ausschreibung durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur gemeldet, so sind es 2017 sogar 102 Klassen aus ganz Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die Stiftung Mainzer Herz reagiert auf den neuen Höchststand mit einer weiteren Erhöhung der möglichen Termine auf 51 in 2017. „Das ist ein neuer Rekord und wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch. Das ist auch eine schöne Anerkennung für unser Leuchtturmprojekt Kinderakademie Rheinland-Pfalz/Saarland.“ kommentiert Prof. Thomas Münzel.

Die Auswahl der Teilnehmer musste wie in den letzten drei Jahren das Los bestimmen, da doppelt so viele Bewerbungen eingingen wie freie Plätze zur Verfügung stehen. Neben 37 Schulklassen aus ganz Rheinland-Pfalz (u.a. aus Mayen, Kaiserslautern, Koblenz, Idar-Oberstein, Mainz und Ludwigshafen) und einer saarländischen Schule aus Nalbach wurden auch 13 Klassen von Partnerschulen des Vereins „Mainz05 hilft e.V.“ ausgelost.

Um weitere Kapazitäten zu schaffen, finden dieses Jahr zwei zusätzliche Aktionstage mit je 6 Klassen in der Opel Arena beim 1. FSV Mainz 05 statt. Stefanie Reuter, Abteilungsleitung CSR beim 1. FSV Mainz 05, betont: „Gerne bauen wir unsere Unterstützung zu Gunsten der Schüler weiter aus und stellen dieses Jahr zwei statt bisher einen Tag die Opel Arena zur Verfügung, um das Projekt Kinderakademie weiter zu fördern.“

Die Schüler der Klassenstufen 6-8 erfahren hierbei in einem vierstündigen, interaktiven Unterricht, warum Rauchen schädlich ist, warum man sich gesund ernähren und genügend bewegen muss. Um den Kindern die Funktion des Herzkreislaufs spielerisch näher zu bringen, stehen ein begehbares Herzmodell und das neu konzipierte Herzkreislauf-Spiel zur Verfügung. Den Abschluss des Unterrichts bildet ein einstündiges Wiederbelebungstraining. Auch im Alter zwischen 12-13 Jahren können die Kinder erfolgreich Erwachsene wiederbeleben. Neben der Stiftung Mainzer Herz beteiligen sich die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse, „Mainz05 hilft e.V.“ und der Verein „Together with friends e.V.“ finanziell an dem in seiner Art einmaligen Präventionsprogramm.

Als ‚Glücksfee‘ fungierten in diesem Jahr Vertreter aller Förderer des Programms: Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Münzel (Direktor des Zentrums für Kardiologie – Kardiologie I, Initiator und Vorstandsmitglied der Stiftung Mainzer Herz), Ralf Hauck (Vorstandvorsitzender der Stiftung Mainzer Herz), Jan Rößler (Pressereferent der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse), Dr. Stephan Becker (Vorstand des Vereins Together with Friends e.V.) und Stefanie Reuter (Abteilungsleitung CSR beim 1. FSV Mainz 05). Die ausgelosten Schulklassen werden in den nächsten Tagen von der Stiftung Mainzer Herz informiert. Des Weiteren wird eine Liste der Klassen auf der Homepage und bei Facebook veröffentlicht.

Kinderakademie: Prof. Münzel, Ralf Hauck und Jan Rößler beim Lose ziehen (Foto: Thomas Böhm)

Prof. Münzel, Ralf Hauck und Jan Rößler beim Lose ziehen (Foto: Thomas Böhm)

Kinderakademie: Die Schulklassen für 2017 stehen fest. (v.l. Jan Rößler, Dr. Stephan Becker, Ralf Hauck,<br /> Stefanie Reuter und Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Münzel, Foto: Thomas Böhm)

Die Schulklassen für 2017 stehen fest. (v.l. Jan Rößler, Dr. Stephan Becker, Ralf Hauck,
Stefanie Reuter und Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Münzel, Foto: Thomas Böhm)

Über die Stiftung Mainzer Herz
Jedes Jahr erleiden etwa 300.000 Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt. Ungefähr 50.000 Menschen sterben daran. Bis 2050 rechnen die Experten mit einer Verdoppelung dieser Zahl, in erster Linie aufgrund der Zunahme des Übergewichtes und des vermehrten Entstehens von Diabetes mellitus. Aus diesem Grund hat die Stiftung Mainzer Herz vor 6 Jahren die Kinderakademie Gesundheit ins Leben gerufen. Hierzu werden mittlerweile ca. 45 Schulklassen mit mehr als 1100 Schülern aus ganz Rheinland-Pfalz an die niversitätsmedizin eingeladen, um über vier Stunden in einem interaktiven vierstündigen Unterricht mehr darüber zu erfahren, warum Rauchen schädlich ist, warum man sich gesund ernähren und genügend bewegen muss. Die Funktion des Herz-Kreislaufs wird den Kindern mittels eines begehbaren Herzmodells und eines Herz-Kreislaufspiels spielerisch näher gebracht. Außerdem erlernen die Kinder Wiederbelebungsmaßnahmen.